Standort Wetzlar
Forsthausstraße 1e
35578 Wetzlar
Tel.  (06441) 67 10 30 Sprechzeiten Wetzlar
Standort Braunfels
Hecksbergstraße 25 - 27
35619 Braunfels
Tel.  (06442) 30 25 113 Sprechzeiten Braunfels

Mittelhessisches Darmzentrum Wetzlar.

Interdisziplinäre Betreuung von Patienten
mit Darmerkrankungen
Jedes Jahr wird bei rund 70 000 Menschen in Deutschland die Diagnose Darmkrebs gestellt. Die Heilungschancen sind besonders gut, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird.

Gerade bei Tumorerkrankungen hängt die Prognose des Patienten jedoch nicht nur von der Qualifikation jedes einzelnen Arztes, sondern vielmehr von einer strukturierten, reibungslos funktionierenden interdisziplinären Zusammenarbeit aller an der Behandlung beiteiligten Ärzte ab.

Ziel des Darmzentrums, welches nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurde, ist es, für die Patienten mit Darmkrebs eine optimale Versorgung sicherzustellen – von der Früherkennung über die weitere Diagnostik bis hin zur Nachsorge.

Das Mittelhessische Darmzentrum Wetzlar ist ein Zusammenschluss von Fachdisziplinen des Klinikums Wetzlar mit kooperierenden Fachärzten und weiteren internen und externen Partnern. Unser Ziel ist eine Rundumbetreuung für Patienten mit Darmkrebs.

Wir betreuen Patienten mit Darmerkrankungen im Rahmen eines gemeinschaftlichen Konzepts. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf der Behandlung von Darmkrebspatienten.

Nur mit einem eng kooperierenden Spezialistenteam kann die komplexe Aufgabe, den Dickdarm- und Enddarmkrebs (Kolon- und Rektumkarzinom) von der Früherkennung bis zur Nachsorge zu behandeln, bewältigt werden.

Unsere Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Dick- und Enddarms erhalten eine strikt an den aktuellen und evidenzbasierten Leitlinien unserer wissenschaftlichen Fachgesellschaften (so genannte S3-Leitlinien) ausgerichtete Diagnostik und Behandlung. Es sichert damit eine Versorgung auf dem neuesten Stand des medizinischen Wissens und damit die beste derzeit verfügbare Behandlung.

Für jeden einzelnen Patienten erfolgt eine interdisziplinären Fallbesprechung im Rahmen der Tumorkonferenz. Die Behandlung wird auf dieser Grundlage konsequent umgesetzt.

Die Voraussetzungen für eine enge Zusammenarbeit der verschiedenen Kooperationspartner und Abteilungen sind in Wetzlar seit langem gegeben.